[Bildbeschreibung]

Pharmazeutisch-Technische Assistenz (PTA)

Herausforderung

Pharmazeutisch-Technische Assistenten leisten einen wichtigen Beitrag in der Versorgung der Patienten mit Fertigarzneimitteln, Infusionslösungen und Eigenherstellungen nach gesicherten, höchsten Qualitätsparametern. Sie sind innerhalb der Krankenhausapotheke der Uniklinik Köln tätig, die eine moderne Arzneimittelherstellung betreibt, die auf die Bedürfnisse unserer Patienten und die unserer Partnerkliniken abgestimmt ist. Hierzu gehören zum Beispiel niedrig dosierte Arzneimittel für Kinder, dermatologische Arzneiformen und patientenindividuell dosierte Arzneimittel in der Behandlung von Infektionen, Schmerzen und Krebs sowie die parenterale Ernährung für die Frühgeborenen. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Klinische Studien (ZKS) unterstützt die Krankenhausapotheke die Forschungsvorhaben von Prüfärzten und forschenden Arzneimittelherstellern durch die komplette Administration der Prüfmedikation. Zu den weiteren herausfordernden Aufgaben der PTA gehört die Prüfung der hergestellten Arzneimittel in der instrumentell ausgestatteten Qualitätskontrolle und die Versorgung der Patienten mit Fertigarzneimitteln über Unit-Dose und Modulschrankversorgung.   

Karriereweg

Um an der Uniklinik Köln als PTA zu arbeiten, ist eine Berufsausbildung als Pharmazeutisch-Technische Assistenz sowie Kenntnisse in der pharmazeutischen Chemie und Pharmakologie erforderlich. 

Entwicklung

Es besteht die Möglichkeit, sich fachlich intern und extern fort- und weiterzubilden. Generell kann mit zwei Jahren Berufspraxis eine zweijährige Weiterbildung unter anderem im Bereich Onkologie absolviert werden. 

Kontakt

Krankenhausapotheke Uniklinik Köln
Kerpener Str. 62
50924 Köln

Dr. Andrea Liekweg
Telefon: +49 221 478-88478
Telefax: +49 221 478-88479