03.03.2021
Medientipp

Europaweite Impfstoff-Forschung

Prof. Cornely im Kölner Stadt-Anzeiger

Prof. Dr. Oliver Cornely, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Oliver Cornely, Foto: Michael Wodak

Univ.-Prof. Dr. Oliver Cornely, Infektiologe an der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät, berichtet im Kölner Stadt-Anzeiger über die Arbeit des neuen Impfstoff-Forschungsnetzwerkes VACCELERATE. Geforscht wird insgesamt an 214 verschiedenen Studienzentren in 30 europäischen Ländern. „Wir wissen von jedem Zentrum, was dort passiert, welche Studien laufen, welche geplant sind und wo die spezifische Expertise liegt. Für neue Studien wissen wir daher sofort, wen wir fragen müssen“, sagt Prof. Cornely. Als Beispiel nennt der Mediziner die Impfung von Schwerkranken. Diese Gruppe habe man in den bisherigen Studien bislang nicht geimpft. „Aber jetzt ist es wichtig, herauszufinden, wie die zugelassenen Mittel bei Untergruppen funktionieren“, so Prof. Cornely.

Zum Artikel (€) im Kölner Stadt-Anzeiger

Nach oben scrollen