19.06.2021
Medientipp

Einmal Intensivstation und zurück

Erfahrungsbericht einer Patientin und Prof. Hallek im Studio von WDR aktuell

Prof. Dr. Michael Hallek, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Michael Hallek, Foto: Michael Wodak

Sie ist eine der schwerstkranken COVID-19-Patienten, die mitten in der dritten Welle auf der Intensivstation 4b der Uniklinik Köln zusammen mit den Ärzten und Pflegekräften um ihr Leben gekämpft hat: Tanja Hüßon. Sie ist selbst Pflegekraft an einem Krankenhaus in Brühl und hat den Kampf gewonnen. In dem Beitrag von WDR aktuell schildert sie, wie sie die Erkrankung in der schlimmsten Phase erlebt hat. Univ.-Prof. Dr. Michael Hallek, Direktor der Klinik I für Innere Medizin an der Uniklinik Köln, ist zu Gast im Studio und berichtet, dass sich die Lage in den Intensivstationen wieder annähernd normalisiert hat. Allerdings sieht er mit Sorge die Verbreitung der Delta-Variante in Großbritannien - einem Land, in dem mehr Menschen geimpft sind als in Deutschland.

Zum Beitrag in WDR aktuell (ab Minute 12:20 / abrufbar bis 24.06.2021)

Nach oben scrollen