03.10.2016
Pflegeberufe

5. Pflegemanagement-Kongress - Im Spannungsfeld von Ethik und Ökonomie

5. Pflegemanagement-Kongress - Im Spannungsfeld von Ethik und Ökonomie, Foto: Uniklinik Köln

Verweildauersenkung, Arbeitsverdichtung und Kostendruck – ökonomische Kriterien definieren zunehmend die Situation im Gesundheitswesen. Viele Pflegende empfinden ihre tägliche Arbeit als ethisch problematisch und mit dem beruflichen Selbstverständnis kaum noch vereinbar. Stehen Ethik und Ökonomie als unüberbrückbare Gegensätze grundsätzlich im Widerspruch? Wie groß ist der Widerspruch zwischen Berufsethos und Berufswirklichkeit?

Beim 5. Pflegemanagement-Kongress am 29.09.2016 an der Uniklinik Köln wurden diese Fragen mit renommierten Referentinnen und Referenten diskutiert. Prof. Dr. Christiane Woopen, Ethikexpertin der Universität zu Köln, führte ins Thema ein. Weitere Referentinnen und Referenten waren unter anderem Prof. Dr. Lilia Waehlert, Studiendekanin der Hochschule Fresenius, Prof. Dr. Frank Weidner, Direktor des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V., und Dr. Markus Mai, Präsident der Pflegekammer Rheinland-Pfalz.

Die verfügbaren Präsentationen sind online

Wirtschaftlichkeit in einem Klinikum der Maximalversorgung - Günter Zwilling

Zwischen Ethik- und Monetik - steht der Patient im Mittelpunkt des Gesundheitssystems? - Cordula Mühr

Die Kraft der Zusammenarbeit: mehr als Win-win - Prof. Dr. Lilian Waehlert

Pflege!Macht!Politik! - Prof. Dr. Frank Weidner

Pflege (-kammer) im Spannungsfeld zwischen Ethik und Ökonomie - Dr. Markus Mai

Tagungsheft

Patientenwohl als ethischer Maßstab für das Krankenhaus (Pressemitteilung und Stellungnahme des Deutschen Ethikrats)

Nach oben scrollen