Zentrum für Frauen-, Kinder- und Jugendgesundheit Köln

Durch die Fetal- und Neonatalzeit ist die Gesundheit von Frauen mit Kinderwunsch, Kindern und Jugendlichen eng verbunden. Um ihre Gesundheit zu fördern, zu erhalten und wiederherzustellen ist es wichtig, die Familie als Ganzes zu begleiten. Dafür gibt es an der Uniklinik Köln das Zentrum für Frauen-, Kinder- und Jugendgesundheit.

Es setzt sich aus insgesamt acht Partnern zusammen:

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Der Bereich Pränatale Medizin und Gynäkologische Sonographie der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Direktor: Prof. Dr. Peter Mallmann) ist eine der führenden Abteilungen für vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik in Deutschland. Als eines von nur sieben universitären Zentren mit der höchsten personellen Qualifikation (DEGUM Stufe III) reicht der Einzugsbereich weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus bis in die angrenzenden EU-Staaten. Die im Bereich tätigen Ärzte verfügen über die höchste Expertise in der vorgeburtlichen Ultraschalldiagnostik: Prof. Dr. Christoph Berg, DEGUM-Stufe III, Dr. Ingo Gottschalk, DEGUM-Ausbildungsleiter, Dr. Carla Oelgeschläger, Dr. Katrin Matil und Dr. Lisa Steven, DEGUM-Stufe II.

Die fünf Untersuchungsräume des Bereichs sind alle mit den neuesten High-End-Ultraschallsystemen ausgestattet. Jährlich werden über 5.000 Untersuchungen durchgeführt, davon mehr als 40 Prozent aufgrund angeborener Fehlbildungen. Das Behandlungsspektrum umfasst alle invasiven Maßnahmen (Chorionzottenbiopsie, Amniozentese, Fetalblutentnahme, intrauterine Transfusion und Shunteinlagen), die von erfahrensten Pränatalmedizinern durchgeführt werden.

Besondere klinische Schwerpunkte sind die Betreuung von Feten mit angeborenen Herzfehlern, Harnabflusstörungen und komplizierten Mehrlingsschwangerschaften. Durch die Einbindung in das Zentrum für Frauen-, Kinder- und Jugendgesundheit der Uniklinik Köln besteht eine optimale Vernetzung mit den angrenzenden Fachgebieten der Geburtshilfe, Kinderkardiologie, Neonatologie, Kindernephrologie, Kinderchirurgie, pädiatrischen Osteologie und Humangenetik. Somit sind wir in der Lage, Paare mit den komplexesten pränatalmedizinischen Fragestellungen zu beraten, zu behandeln und einen reibungslosen nachgeburtlichen Verlauf zu gewährleisten.

Kinder- und Jugendmedizin

Die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin (Direktor: Prof. Dr. Jörg Dötsch) ist ein Teil des Zentrums für Frauen-, Kinder- und Jugendgesundheit. Das Ziel der Klinik ist es, die bestmögliche, fächerübergreifende und ganzheitliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen, auch mit schwersten Erkrankungen, zu gewährleisten.

Durch den Zentrumsverbund nutzt die Klinik gemeinsam ambulante und stationäre Einrichtungen. Zahlreiche gemeinsame Konferenzen, Boards, klinische und wissenschaftliche Veranstaltungen und Projekte ergänzen die Zusammenarbeit.

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters (Direktor: Prof. Dr. Stephan Bender) behandelt das gesamte Spektrum seelischer Störungen und Verhaltensprobleme von Geburt bis zur Volljährigkeit im ambulanten, teilstationären und stationären Rahmen; inklusive Eltern-Kind-Station. Die Experten versorgen bei akuten Notfallsituationen ein Teilgebiet der Stadt Köln sowie den Rhein-Erft-Kreis und bieten darüber hinaus spezialisierte psychotherapeutische und psychiatrische Behandlung von Kindern und Jugendlichen an.

Besondere Schwerpunkte bestehen im Bereich von Depression, Angststörungen, Essstörungen, Emotionsregulationsstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit/ Hyperaktivitätsstörung, Schulabsentismus, Psychosefrüherkennung, übertragungsfokussierte Psychotherapie und Schematherapie. Zur Klinik gehört das Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten (AKiP Köln).

Kinderchirurgie

Informationen über die Kinderchirurgie der Uniklinik Köln

Kinderkardiologie

Die Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie (Direktor: Prof. Dr. Konrad Brockmeier) versorgt Kinder mit Herz- und Kreislaufproblemen jeden Alters: vom Neugeborenen bis zum jungen Erwachsenen. Die meisten Patienten haben einen angeborenen Herzfehler. Für Beratungen vor der Geburt, bei Verdacht auf einen angeborenen Herzfehler, arbeitet die Klinik eng mit der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe zusammen. 

Die Kinderkardiologie ist im Herzzentrum der Uniklinik Köln untergebracht, um die bestmögliche Zusammenarbeit mit der Kinderherzchirurgie zu gewährleisten. Zusammen mit der Herzchirurgie für Kinder (Leiter Prof. Dr. Gerardus Bennink) werden alle Formen von angeborenen und erworbenen Herzfehlern im Kindesalter chirurgisch oder interventionell behandelt. Spezialitäten der Kinderkardiologie sind sogenannte univentrikuläre Herzfehler, wie das hypoplastische Linksherzsyndrom, Tricuspidalatresien oder Pulmonalatresien.

Herzprobleme des Neugeborenenalters sind ebenfalls typische Aufgaben. Für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen bei Kindern und Jugendlichen arbeiten Spezialisten mit ausgezeichneter internationaler Reputation im Team der Kinderkardiologie.

Kinderradiologie

Das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (Direktor: Prof. Dr. David Maintz) ist mit seinen derzeit über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer hochmodernen Geräteausstattung eine der modernsten radiologischen Abteilungen Europas. Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Untersuchungsmethoden aus sämtlichen klinischen Schwerpunktbereichen an, darunter auch aus den Subspezialisierungen Neuroradiologie und Kinderradiologie. Darüber hinaus nehmen wir als Teil der Uniklinik Köln Aufgaben in Forschung und Lehre wahr. Innovationen in der Forschung sowie technische und methodische Weiterentwicklungen kommen dabei unseren Patientinnen und Patienten unmittelbar zugute.

Pflegedirektion
UniReha - Prävention und Rehabilitation

In unserem Zentrum für Kinder- und Jugendrehabilitation bieten wir neben unserer Praxis für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie für unsere jungen Patienten entsprechend der besten wissenschaftlichen Erkenntnisse unterschiedliche Behandlungskonzepte an.

Das Behandlungskonzept „Auf die Beine“ wurde speziell für Kinder und Jugendliche mit Störungen des Bewegungsapparates entwickelt.

Wichtige Kooperationspartner

Die Angebote des virtuellen Verbunds richten sich an alle Frauen von der Kinderwunschbehandlung bis zum Abschluss der Familienplanung sowie an Kinder und Jugendliche - von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr. Die Experten beziehen auch Väter und Partner als unverzichtbaren Teil der Familie in die jeweiligen Behandlungskonzepte mit ein.

An vielen Stellen nutzen die Partner des Zentrums gemeinsame ambulante und stationäre Strukturen. Zahlreiche gemeinsame Konferenzen, Boards, klinische und wissenschaftliche Veranstaltungen sowie Projekte ergänzen die Zusammenarbeit.

Kontakt

Andrea Nesselrath, Dipl.- Pflegew. (FH)
Referentin Prof. Dr. Jörg Dötsch
Telefon +49 221 478-86566
Telefax +49 221 478-4635
E-Mail andrea.nesselrath@uk-koeln.de

Zentrumsleitung

Univ.-Prof. Dr.--Jörg-Dötsch

Univ.-Prof. Dr. Jörg Dötsch

Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Zentrumssprecher

Univ.-Prof. Dr. Peter Mallmann

Univ.-Prof. Dr. Peter Mallmann

Direktor der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Univ.-Prof. Dr. Konrad Brockmeier

Univ.-Prof. Dr. Konrad Brockmeier

Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie

Mission

Das Zentrum für Frauen-, Kinder- und Jugendgesundheit an der Uniklinik Köln setzt sich die Förderung der fächerübergreifenden Kooperation unter den beteiligten Mitgliedern und die Weiterentwicklung und Umsetzung der gemeinsamen Interessen zum Ziel. Dies mündet in die Bildung eines gemeinsamen Kompetenzzentrums.

Aus Sicht der Frauengesundheit umfasst die Gruppe der Adressatinnen alle Frauen von der Kinderwunschbehandlung bis zum Abschluss der Familienplanung, aus Sicht der Kinder- und Jugendgesundheit sind alle Patienten von Geburt bis zum Abschluss des 18. Lebensjahres bzw. zur Vollendung der Transition im Rahmen des Zentrums vertreten.

Aufgaben

Zu den Aufgaben des Zentrums gehören

  • die Weiterentwicklung und Förderung der Krankenversorgung im Gebiet Frauengesundheit und Kinder- und Jugendgesundheit
  • die Sicherung und Aufrechterhaltung der Qualität der ärztlichen Fort- und Weiterbildung sowie der Aus-, Weiter- und Fortbildung des medizinischen Personals
  • die Organisation von fachspezifischen Vorträgen
  • die regelmäßige Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen für Patienten, Angehörige und medizinisches Fachpersonal

Für die Zukunft ist zudem die Entwicklung von spezifischen fachübergreifenden Weiterbildungsangeboten innerhalb des Zentrums für das ärztliche und das nichtärztliche Personal angestrebt.

Struktur und Organe

Direktorium

Prof. Dr. Jörg Dötsch, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
(Stellvertreter: Priv.-Doz. Dr. Christoph Hünseler)

Prof. Dr. Peter Mallmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
(Stellvertreter: Dr. Dr. Bernd Morgenstern)

Prof. Dr. Konrad Brockmeier, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
(Stellvertreter: Prof. Dr. Mathias Emmel)

Zentrumssprecher

Prof. Dr. Jörg Dötsch, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Koordinationsstelle

Andrea Nesselrath, Dipl.- Pflegew. (FH)
Referentin Prof. Dr. Jörg Dötsch
Telefon +49 221 478-86566
Telefax +49 221 478-4635
E-Mail andrea.nesselrath@uk-koeln.de

Alexandra Bohm (Vertretung)
Sekretariat Prof. Dr. Jörg Dötsch
Telefon+49 221 478-4350
E-Mail alexandra.bohm@uk-koeln.de 

Nach oben scrollen