Kontakt

Kontakt

Wichtige Links

Telefon

01.12.2011

Brustkrebsspezialistin nimmt Ruf nach München an

Prof. Dr. Nadja Harbeck verlässt Uniklinik Köln

Die national und international renommierte Wissenschaftlerin folgt dem Ruf an die Ludwig-Maximilians Universität (LMU) München, wo sie die Leitung des Brustzentrums am Klinikum Großhadern und Innenstadt übernimmt. An der Uniklinik Köln leitete sie gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. Stefan Krämer das Brustzentrum und baute die Patientenversorgung sowie die Forschung zur medikamentösen Therapie aus.

Das Brustzentrum ist integrativer Teil der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Uniklinik Köln, unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Mallmann. Zur Berufung von Prof. Harbeck an die Universität München sagt Prof. Mallmann: „Wir freuen uns, dass eine Wissenschaftlerin aus unseren Reihen einen so wichtigen Lehrstuhl im Süden Deutschlands besetzen wird. Auch wenn Frau Prof. Harbeck räumlich von uns entfernt sein wird, hoffe ich, dass wir unsere gemeinsame Forschung zum Wohle der Patientinnen trotz der Distanz weiterhin auf hohem Niveau fortsetzen können.“

Professor Dr. Nadia Harbeck ist eine erfahrene Brustkrebsspezialistin und eine Pionierin bei der Entwicklung neuer Behandlungsmethoden für Brustkrebs. Unter anderem kann eine von ihr mitentwickelte Testmethode Patientinnen und Ärzten dabei helfen, sich für oder gegen eine vorbeugende Chemotherapie zu entscheiden. Mit dem Test wird die Konzentration der Eiweißstoffe uPA und PAI-1 im Tumorgewebe gemessen. Dadurch zeigt sich, wie aggressiv die Brustkrebszellen sind. Hilfreich ist das Ergebnis vor allem für Patientinnen, deren Achsellymphknoten frei von Tumorbefall sind. Bei einem niedrigen uPA/ PAI 1-Gehalt haben sie eine sehr gute Prognose für den weiteren Krankheitsverlauf und können sogar erwägen, auf eine vorbeugende (adjuvante) Chemotherapie zu verzichten. Um den Gehalt von uPA/PAI-1 zu messen, wird frisches oder tiefgefrorenes Tumorgewebe untersucht, das bei einer Stanzbiopsie oder Operation entnommen wurde.

Einer von Prof. Harbecks Schwerpunkten an der Uniklinik Köln war die Durchführung klinischer Studien und hier insbesondere die Mitentwicklung neuer zielgerichteter Medikamente gegen Brustkrebs. In ihrer Zeit in Köln leitete sie mehrere deutschlandweite und internationale Studien.

Für Rückfragen:
Christoph Wanko
Pressesprecher Uniklinik Köln
Stabsabteilung Unternehmenskommunikation
Telefon: 0221 478-5548
E-Mail: presse@uk-koeln.de