Kontakt

Kontakt

Wichtige Links

Telefon

04.12.2023 Personalia

Dr. Fischer-Mertens übernimmt Geschäftsführung

Dr. Fischer-Mertens übernimmt Geschäftsführung

Dr. Janina Fischer-Mertens, Foto: Michael Wodak
Dr. Janina Fischer-Mertens, Foto: Michael Wodak

Dr. Janina Fischer-Mertens hat zum 1. Oktober 2023 die Geschäftsführung des Westdeutschen Zentrums für Kinder- und Jugendgesundheit (WZKJ) übernommen.

Das WZKJ wurde 2020 gegründet und ist ein Zusammenschluss der universitären Kinderkliniken und Kinder- und Jugendpsychiatrien von initial fünf Standorten in NRW (Aachen, Bochum, Düsseldorf, Essen, und Köln). Das Ziel ist eine bessere Versorgung chronisch erkrankter Kinder und Jugendlicher und die Verknüpfung von Körper und Psyche in experimenteller, klinischer und psychologischer Forschung. Ein besonderer Schwerpunkt ist die fachübergreifende Versorgungsforschung. 2023 schlossen sich die Standorte Bonn, Bielefeld und Münster dem WZKJ an, so dass nun alle staatlichen NRW-Universitäten beteiligt sind.

Dieser Zusammenschluss ermöglicht es dem WZKJ große Patientenkohorten zu untersuchen, Prävention zu fördern, Auswirkungen der Corona-Pandemie zu erforschen und eine Stimme für die zukünftige Politik der Kinder darzustellen. Als Sprecher des WZKJ fungiert Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Dötsch, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Köln.

Dr. Fischer-Mertens ist Fachärztin für Pädiatrie und Kinderchirurgie und hat einen Master in Medizinökonomie absolviert. Sie kehrt nach einem DFG-Forschungsstipendium aus Stanford, USA, an die Uniklinik Köln zurück, an der sie bereits ihr Medizinstudium und ihre fachärztliche Ausbildung absolvierte. Hier wird sie die Geschäftsstelle des WZKJ am Standort Köln aufbauen.