08.01.2009

Zwei Forscher aus Köln erhalten Auszeichnung der Jung-Stiftung

Köln, den 8.1.2009. Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung (Hamburg) zeichnet in diesem Jahr gleich zwei Wissenschaftler der Universität zu Köln und der Uniklinik Köln mit dem Ernst Jung-Preis 2009 und der Ernst Jung-Medaille 2009 aus: Prof. Dr. med. Jens Brüning und Prof. em. Dr. med. Dr. h. c. Volker Diehl.

Der mit 300.000 Euro dotierte Ernst Jung-Preis 2009 wird zu gleichen Teilen (je Preisträger 150.000 Euro) an Prof. Dr. med. Jens Brüning (42, Prof. für Innere Medizin, Institut für Genetik, Universität zu Köln) verliehen und an Prof. Patrick Cramer PhD (39, Prof. für Biochemie, Genzentrum der LMU München).

Jens Brüning hat durch seine Forschungen entscheidend zum besseren Verständnis der Entstehung von Insulinresistenz und Fettleibigkeit beigetragen. Für seine Erkenntnisse über die Zusammenhänge von Diabetes und Übergewicht erhielt der Kölner Mediziner 2007 den Leibniz-Preis. Seit 2008 ist Professor Brüning Sprecher des Kölner Exzellenzclusters CECAD Cologne (Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases), das sich mit Fragen des Alterns auf molekularer Ebene beschäftigt.

Mit der Ernst Jung-Medaille für Medizin in Gold 2009 ehrt die Stiftung Prof. em. Dr. med. Dr. h. c. Volker Diehl (70) für sein Lebenswerk. Bereits im vergangenen Jahr wurde Professor Diehl, der langjährige Direktor der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln, mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse für sein Lebenswerk geehrt. Volker Diehl hat die klinische Forschung auf dem Gebiet des Morbus Hodgkin entscheidend geprägt. Daneben hat er sich um die Etablierung der Infektiologie in Deutschland verdient gemacht und war nach seiner Emeritierung entscheidend am Aufbau des National Center für Tumor Disease (Heidelberg) beteiligt.

Als Empfänger der Ernst Jung-Medaille 2009 darf Volker Diehl einen Stipendiaten benennen, der ein Stipendium in Höhe von 30.000 Euro erhalten wird.

Hintergrundinfos zum Preis:
Der Ernst Jung-Preis wurde 1967 vom Hamburger Kaufmann und Reeder Ernst Jung gestiftet und wird seit 1976 für bahnbrechende medizinische Forschungen vergeben. Der Preis ist mit 300.000 Euro Preisgeld einer der höchstdotierten europäischen Forschungspreise - er wird jährlich verliehen.

Die Preise werden im Rahmen eines Festaktes am 09. Mai 2009 in Hamburg überreicht.

Für Rückfragen:

Sina Vogt
Leiterin Stabsabteilung Kommunikation
Uniklinik Köln
Tel:+ 49 221 478-5745
Fax: +49 221 478-5151
E-Mail: pressestelle@uk-koeln.de

Dr. Patrick Honecker
Leiter Stabsstelle Presse und Kommunikation
Universität zu Köln
Tel: +49 221 470-2202
Mobil: 0170 5781717
E-Mail: patrick.honecker@uni-koeln.de

Nach oben scrollen