11.05.2017 Kooperation mit 1. FC Köln

1:0 für kleine und große Patienten

Uniklinik Köln und 1. FC Köln starten Kooperation

v.l. Prof. Dr. Edgar Schömig, Werner Spinner, Günter Zwilling Foto: Uniklinik Köln
v.l. Prof. Dr. Edgar Schömig, Werner Spinner und Günter Zwilling Foto: Uniklinik Köln

Bei einem Termin in der Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Köln haben der Präsident des 1. FC Köln, Werner Spinner, und der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor der Uniklinik Köln, Prof. Dr. Edgar Schömig, einen Kooperationsvertrag zwischen den beiden traditionsreichen Kölner Institutionen unterzeichnet und ein neugestaltetes FC-Wartezimmer offiziell eingeweiht. Gemeinsames Ziel der neuen Partnerschaft ist es, besondere Highlights für die Patienten zu schaffen und sie damit in ihrer Genesung zu unterstützen.

Neben der Wandgestaltung in den Vereinsfarben Rot und Weiß, ist das Wartezimmer in der Kinder- und Jugendmedizin mit FC-Stühlen, Hennes-Plüschtieren und einem Trikot der Bundesligamannschaft ausgestattet. Auf der Wöchnerinnen-Station in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe soll in Kürze ebenfalls ein FC-Zimmer entstehen. Eltern und ihren Neugeborenen bietet das dortige FC-Patientenzimmer in den Vereinsfarben und mit verschiedenen FC-Artikeln die ganz besonders herzliche Kölner Fußball-Atmosphäre.

„Ich freue mich, dass wir als größte Geburtsklinik in Köln den FC-Fans unter unseren frisch gebackenen Eltern auf der Wöchnerinnenstation bald eine stimmungsvolle Option in Rut und Wieß bieten können. Und auch in unserer Kinderklinik schaffen wir gemeinsam tolle Angebote, die bei Kindern und Angehörigen im manchmal schwierigen, eintönigen Klinikalltag für positive Ablenkung sorgen“, so Prof. Dr. Schömig, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor der Uniklinik Köln.

In zwei Wartebereichen der Kinderklinik und der Geburtshilfe verschönern Tischkicker zukünftig den Aufenthalt der kleinen Patienten und ihrer Eltern. „Wir sind stolz, dass wir mit der international renommierten Uniklinik Köln einen Partner gewinnen konnten, der so gut zu uns passt.  Sowohl der 1. FC Köln als auch die Uniklinik spielen auf ihrem Gebiet in der 1. Liga. Wir freuen uns, dass wir in der Kinderklinik und der Geburtshilfe den Aufenthalt der kleinen und großen FC-Fans verschönern können“, so Werner Spinner, Präsident des 1. FC Köln.

Fans des Bundesligisten können auf Wunsch nun auch direkt in der Uniklinik Köln eine FC-Mitgliedschaft beantragen. Entsprechende Formulare gibt es ab sofort rund um die neuen FC-Zimmer.

Die Uniklinik Köln behandelt pro Jahr etwa 340.000 Patienten und zählt damit zu den leistungsfähigsten medizinischen Einrichtungen Deutschlands. Mit rund 11.000 Beschäftigten gehört sie zu den größten Arbeitgebern der Region. Der 1. FC Köln ist mit etwa 87.000 Mitgliedern der größte Kölner Sportverein und der viertgrößte in Deutschland. Seit der Saison 2014/15 spielt er erfolgreich in der 1. Fußball-Bundesliga.