27.07.2018
Kinder- und Jugendpsychiatrie

Jazzmusiker begeistern junge Patienten

 Musikstudenten geben kostenloses Konzert

v.l. Posaunist Clemens Gottwald und Pianist Simon Below, Foto: Uniklinik Köln

Ungewohnte Musik für die zumeist jungen Ohren: Statt in einem verrauchten Jazzclub im Brooklyn der 30er Jahre perlen an diesem heißen Julitag erfrischende Piano- und Posaunenklänge durch den Veranstaltungsraum in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Köln. Die Musikstudenten Simon Below und Clemens Gottwald sind im Namen von Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. gekommen, um ein 45-minütiges Jazz-Konzert zu geben. Sie treten zum ersten Mal für den Verein auf, der Musik zu Menschen jeden Alters in soziale und medizinische Einrichtungen bringt. Ziel des Vereins ist es, Menschen für Musik zu begeistern, die sonst nicht die Möglichkeit haben, ein Konzert zu besuchen, und gleichzeitig talentierte Nachwuchsmusiker zu fördern. 

 „Es ist wirklich spannend, weil man beispielsweise in einem Jazzclub natürlich sonst nicht mit einem solchen Publikum konfrontiert ist“, erklärt Pianist Simon Below seine Motivation bei dem Projekt mitzumachen. Das Programm der Studenten der Musikhochschule Köln aus dem 8. Semester an diesem Tag umfasst insgesamt acht unterschiedliche Stücke – sechs Jazzstücke aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und zwei freie Improvisationen. Sie erklären den Kindern dabei nicht nur was Improvisieren für sie heißt, sondern gehen dabei auch voll in ihrem Element auf und geben sich mit geschlossenen Augen ganz ihrer Musik hin. Belohnt werden sie dafür mit jeder Menge Applaus von begeisterten Patienten und Mitarbeitern.

Nach oben scrollen