21.03.2014

Neue Behandlungen bei bösartigen Bluterkrankungen

Neue Therapien und psychoonkologische Unterstützung

Patienten und Angehörige sind eingeladen, sich an der Uniklinik Köln zu drei Ausprägungen bösartiger Bluterkrankungen zu informieren: Myelodysplastische Syndrome (MDS), Myeloproliferative Neoplasien (MPN) und Multiples Myelom (MM).

Neben der Vorstellung aktueller Therapiemöglichkeiten liegt der diesjährige Schwerpunkt auf Angeboten von Haus LebensWert zur psychologischen, sozialen und organisatorischen Begleitung der Patienten und ihrer Angehörigen.

Patiententag „bösartige Bluterkrankungen“

Termin:         Samstag, 29. März 2014

Uhrzeit:         11:00 bis 14:00 Uhr

Ort:                Uniklinik Köln, Forum (Gebäude 42),

Joseph-Stelzmann-Straße 20, 50931 Köln

"Durch neue Therapien haben sich einige Erkrankungen von einer akut lebensbedrohlichen Situation in eine chronische Form gewandelt. Damit werden langfristige, stabile Arzt-Patientenbeziehungen wie auch die aktive Mitarbeit der Patienten immer wichtiger. Auf dem Patiententag können sich Angehörige und Betroffene über neue Therapien und die Angebote von Haus LebensWert informieren", erklärt Priv.-Doz. Dr. Christoph Scheid, Hämato-Onkologe an der Uniklinik Köln.

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. Karl-Anton Kreuzer und
Priv.-Doz. Dr. Christoph Scheid
Klinik I für Innere Medizin
Uniklinik Köln

Weitere Informationen unter:

www.uk-koeln.de

www.cio-koeln-bonn.de

Für Rückfragen:
Christoph Wanko
Pressesprecher Uniklinik Köln
Stabsabteilung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 221 478-5548
E-Mail: presse@uk-koeln.de

Pressemitteilung als pdf-Download

Nach oben scrollen