22.02.2018
Antrittsbesuch

Neue Wissenschaftsministerin zu Gast in der Uniklinik Köln

Pfeiffer-Poensgen besichtigt verschiedene Einrichtungen auf dem Campus

(v.l.) Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Edgar Schömig, NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Dekan Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Krieg, Foto: Uniklinik Köln
(v.l.) Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Edgar Schömig, NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Dekan Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Krieg, Foto: Uniklinik Köln

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, hat sich bei ihrem zweistündigen Antrittsbesuch am 22. Februar 2018 eingehend über Krankenversorgung, Forschung und Lehre an der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln informiert. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Edgar Schömig und den Dekan Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Krieg sprach sie im Studierendenhaus mit Vorstandsmitgliedern und Dekanatsvertretern.

Anschließend besuchte die Ministerin das Kölner Interprofessionelle Skillslab und Simulationszentrum (KISS) in dem Studierende praktische ärztliche Tätigkeiten wie Blutentnahme, chirurgisches Nähen oder Reanimation an Trainingspuppen und Modellen einüben können. Im Herzzentrum besichtigte Pfeiffer-Poensgen die herzchirurgische Intensivstation und im Perinatalzentrum informierte sie sich über die erfolgreiche Versorgung von Frühgeborenen an der Uniklinik Köln. Die aktuellen Entwicklungen in der Genomischen Medizin erläuterten ihr abschließend mehrere hochrangige Wissenschaftler im Center for Molecular Medicine Cologne (CMMC).

Nach oben scrollen