16.02.2022 Impfstoff-Forschungsnetzwerk

Wer sollte wann weiteren Booster bekommen?

Studie zur möglichen 4. Corona-Impfung

Prof. Dr. Oliver Cornely, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Oliver Cornely, Foto: Michael Wodak

Das Europäische Impfstoff-Forschungsnetzwerk VACCELERATE, koordiniert von Prof. Dr. Oliver A. Cornely, untersucht die Immunantwort einer 3. und 4. Impfung gegen COVID-19 in einer multinationalen Studie. EU-COVAT-1 AGED, die erste von drei VACCELERATE Studien, startete am 9. November 2021. Es handelt sich um eine Phase-II-Studie, die mit bereits zugelassenen mRNA-Impfstoffen bei 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von über 75 Jahren in insgesamt sieben Ländern durchgeführt wird.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird die Studie nun angepasst: Ab dem 15. Februar 2022 wird eine zweite Probandengruppe eingeschlossen, die eine 4. Impfung bekommt. Nach den Impfungen wird im Abstand von 14 Tagen, drei, sechs und zwölf Monaten anhand der Antikörper im Blut untersucht, wie sich der Schutz gegen das Coronavirus verändert, um Aussagen darüber treffen zu können, wer wann einen weiteren Booster bekommen sollte.