20.09.2013

Europäische Palliativ-Fachkräfte lernen für Führungsaufgaben

Im Zentrum für Palliativmedizin in der Uniklinik Köln findet vom 23. bis 27. September die erste von vier Kurswochen des ersten „LeadershipCourse“ der European Palliativ Care Academy statt.

20 Teilnehmer aus 14 europäischen Ländern erfahren in Köln mehr über die Themen Projektmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Darüber hinaus lernen die Nachwuchsführungskräfte in dem Palliativ-Zentrum und im Hospiz Rondorf die deutsche Palliativ- und Hospizversorgung näher kennen.

„Es ist eine große Ehre, dass wir der erste Gastgeber für diese zukunftsorientierte Initiative der Robert Bosch Stiftung sein dürfen. Wir freuen uns auf eine aufregende und bunte Woche mit den Teilnehmern“, sagt Prof. Dr. Raymond Voltz,  Direktor der Palliativmedizin. Als wissenschaftlicher und fachlicher Leiter der ersten Woche hat er das Programm für die Kurstage in Deutschland vorbereitet. Für die restlichen drei Kurswochen reisen die Teilnehmer zu führenden Versorgungseinrichtungen in Polen, Rumänien und England. Dort erwarten sie weitere Seminare zu Themen wie Teamarbeit, Angewandte Forschung oder Recht.

Neben den Kurswochen umfasst die anderthalbjährige, berufsbegleitende Weiterbildung unter anderem noch eine Hospitationswoche und ein persönliches Projekt. Weitere Informationen unter www.eupca.eu

Nach oben scrollen