16.09.2015
Hörfunk-Tipp

Neue Therapie bei Zystennieren

Prof. Dr. Thomas Benzing in der Deutschlandfunk Sprechstunde

Prof. Dr. Thomas Benzing, Foto: Uniklinik Köln

Die Nierenzysten - also einzelne, mit Flüssigkeit gefüllt, von einer Kapsel umgebene Hohlräume - sind in der Regel harmlos. Anders ist das bei sogenannten Zystennieren, die mit zu den häufigsten lebensbedrohlichen Erbkrankheiten beim Menschen zählen. Sie sind eine der Hauptursachen für Nierenversagen und bislang gilt: Eine Heilung ist letztendlich nur durch eine Nierentransplantation möglich. 

Nephrologe Prof. Dr. Thomas Benzing, Direktor der Inneren Medizin II der Uniklinik Köln, berichtet in der Deutschlandfunk Sprechstunde über eine neue Therapie mit Tolvaptan gegen Nierenversagen.

Zum Nachhören: Deutschlandfunk Sprechstunde

Weitere Informationen zum Thema Zystennieren auf unserer Website

Nach oben scrollen