13.01.2020
Personalia

Neuer hauptamtlicher Transplantationsbeauftragter

Dr. Schedler übernimmt neue Aufgabe im Stab des Ärztlichen Direktors

Dr. Dirk Schedler, Foto: Michael Wodak
Dr. Dirk Schedler, Foto: Michael Wodak

Dr. Dirk Schedler ist seit Anfang Dezember der neue hauptamtliche Transplantationsbeauftragte Arzt der Uniklinik Köln und damit neues Mitglied im Stab des Ärztlichen Direktors. Aufgabe des Intensivmediziners ist es, die Rahmenbedingungen für die Organspende an der Uniklinik Köln so weiter zu verbessern, dass möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, ihren Wunsch umzusetzen, als Organspender anderen zu helfen. Dazu gehören unter anderem auch die Regelung von Prozessen und Zuständigkeiten sowie die Aus- und Weiterbildung von Ärzten und Pflegenden zu diesem Thema. Als Transplantationsbeauftragter Arzt ist er zudem Ansprechpartner für Behandelnde, aber auch Angehörige von potenziellen Spendern in allen Fragen rund um das Thema Organspende.

„Durch meine jahrelange Erfahrung mit transplantierten Patienten habe ich den besonderen Wert dieser Therapieoption schätzen gelernt. Ich selbst habe seit Jahren einen Organspende-Ausweis und bedauere zutiefst, dass die Transplantationsmedizin in Deutschland in den vergangenen Jahren durch Einzelne in Misskredit geraten und die Spendenbereitschaft so dramatisch gesunken ist. Hier hoffe ich, neue positive Impulse setzen zu können, um möglichst vielen Menschen zu einem besseren Leben zu verhelfen“, sagt der 44-Jährige.

Nach seinem Studium der Medizin an der Universität zu Köln absolvierte Dr. Schedler von 2002 bis 2007 seine Facharztausbildung zum Anästhesiologen an der Uniklinik Köln. 2010 folgte die Zusatzqualifikation als Intensivmediziner. Ab 2011 war er als Bereichsoberarzt Intensivmedizin in der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin tätig, bis er nun die neue hauptamtliche Aufgabe als Transplantationsbeauftragter übernahm.

Nach oben scrollen