Kontakt

Kontakt

Wichtige Links

Telefon

07.05.2021 European Surgical Association

Prof. Bruns als Kongresspräsidentin gewählt

Virtuelle Veranstaltung

Prof. Dr. Christiane Bruns, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Christiane Bruns, Foto: Michael Wodak

Univ.-Prof. Dr. Christiane Bruns, Direktorin der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Tumor- und Transplantationschirurgie der Uniklinik Köln, ist in diesem Jahr die Kongresspräsidentin der European Surgical Association (ESA), deren virtuelles Meeting vom 14. bis 15. Mai 2021 stattfindet. Als eine der renommiertesten internationalen Veranstaltungen in der Chirurgie bietet das Meeting wissenschaftlich exzellente Vorträge aus allen Bereichen der Allgemein-, Viszeral-, Tumor-, Gefäß- und Transplantationschirurgie. Auch die chirurgische Lehre bilden die internationalen Expertinnen und Experten in ihren Vorträgen ab.

„Es ist eine große Ehre für mich, dass die European Surgical Association mich als Kongresspräsidentin dieser herausragenden internationalen Konferenz ausgewählt hat und damit die Tagung nach neun Jahren wieder nach Deutschland bringt. Die jährliche ESA-Konferenz ist eine wissenschaftlich hochkarätige chirurgische Veranstaltung, die insbesondere jungen Chirurginnen und Chirurgen eine überaus kompetitive Bühne zur Präsentation ihrer Forschungsarbeiten bietet“, sagt Prof. Bruns. Die ESA wurde von Prof. Dr. Henri Bismuth im Jahr 1994 in Paris gegründet. Der jährliche Kongress findet in unterschiedlichen Ländern in Europa statt - in Deutschland zuletzt 2001 in Berlin und 2012 in Hamburg.