29.07.2020
Medientipp Coronavirus

»Starker Anstieg wäre Ausdruck von Unvermögen«

Prof. Fätkenheuer im Kölner Stadt-Anzeiger

Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Foto: Klaus Schmidt
Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Foto: Klaus Schmidt

Univ.-Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Leiter der Infektiologie an der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln, hat dem Kölner Stadt-Anzeiger ein Interview zur jüngsten Entwicklung der Corona-Zahlen gegeben. Er lehnt zwar den Begriff einer zweiten Welle ab, spricht aber von einer brandgefährlichen Situation. Mit einer konsequenten Einhaltung der Schutzmaßnahmen könne es aber gelingen, das Geschehen auch weiter im Griff zu halten. „Ein erneuter Anstieg wäre nicht schicksalshaft, sondern Ausdruck unseres ungenügenden Umgangs mit der Pandemie“, so Prof. Fätkenheuer, der dem Corona-Expertenrat des Kölner Stadt-Anzeigers angehört.

Zum kostenpflichtigen Interview im Kölner Stadt-Anzeiger

Zur Coronavirus-Informationsseite

Nach oben scrollen