27.09.2022
Auszeichnung

Uniklinik Köln gewinnt den Deutschen Change Award 2022

Dr. Langebartels nimmt Preis entgegen

(v.l.n.r.) Timo Mügge, Leiter Unternehmenskommunikation, Dr. Georg Langebartels, KHZG-Programmleiter, Martin Overath, Abteilungsleiter uk-it, Foto: Deutscher CHANGE Award 2022
(v.l.n.r.) Timo Mügge, Leiter Unternehmenskommunikation, Dr. Georg Langebartels, KHZG-Programmleiter, Martin Overath, Abteilungsleiter uk-it, Foto: Deutscher CHANGE Award 2022

Das Projekt „Gemeinsam. Digital. Gesund. – der Digitale Campus der Uniklinik Köln“ hat den Deutschen Change Award 2022 gewonnen. Das Projekt wurde im Zusammenhang mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) an der Uniklinik implementiert. Zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur von Krankenhäusern wurde mit dem KHZG ein milliardenschweres Investitionsprogramm aufgelegt. Dadurch entstehen in den nächsten drei Jahren auch mehrere große IT-Projekte an der Uniklinik Köln.

Der Preis wurde im Rahmen des Hamburger Gesundheitswirtschaftskongresses von KHZG-Programmleiter Dr. Georg Langebartels, Stabsabteilung Klinikangelegenheiten und Krisenmanagement, zusammen mit Martin Overath, Abteilungsleiter uk-it, und Timo Mügge, Leiter Stabsabteilung Unternehmenskommunikation und Marketing, entgegengenommen.

„Ich freue mich sehr über den Deutschen Change Award und danke allen Beteiligten für die bisherige Arbeit. Ich nehme den Preis auch als Ansporn für unsere Projektteams, da die Etablierung der IT-Strategiekommission als zentrale strukturelle administrative Maßnahme und die übergeordnete Rolle der Kommission im strategischen Steuerungsprozess der Uniklinik im Unternehmen erst "gelernt" werden muss. Im klinischen Umfeld muss zudem ein Umdenken eingeleitet werden, denn unsere Patienten werden zum Beispiel durch das Patientenportal befähigt, jederzeit auf Ihre Behandlung Einfluss zu nehmen und transparent über ihren Behandlungsstand informiert zu sein. Diese Stärkung der Patientenrechte und der Einflussmöglichkeiten der Patienten auf ihre Behandlung wird an Bedeutung erheblich zunehmen“, so KHZG-Programmleiter Dr. Georg Langebartels.

„Das Universitätsklinikum Köln hat eindrucksvoll die erforderlichen Schritte dargestellt, die zum Gelingen eines Digitalprojektes in dieser Größenordnung einfach erforderlich sind. Die planvolle Vorgehensweise, eine tiefe Voranalyse, die Einbindung aller Beteiligten und ein absolut umfassendes Maßnahmenpaket. Genau so kann ein Change inhaltlich, mit Menschen inmitten einer anspruchsvollen Kultur gelingen,“ so Dr. Martina Oldhafer, Vorsitzende der Jury.

Nach oben scrollen