07.11.2019
Gute Sache

Villa Kunterbunt erhält 3.000 Euro

Künstler und Sparkasse spenden für Außengelände der KJP

Foto: Thies Schöning
Foto: Thies Schöning

Der Förderverein Villa Kunterbunt der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Köln hat vom Künstler Markus Derkum und der Sparkasse KölnBonn eine Spende in Höhe von insgesamt 3.000 Euro erhalten. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende, die direkt unserem Projekt zur Errichtung eines umgestalteten und deutlich erweiterten Außenbereichs mit Bewegungs- und Ruhebereichen zugutekommt. Mit der Spende haben wir etwa 90 Prozent der für die verschiedenen Bauabschnitte benötigten Gelder zusammen“, bedankte sich Univ.-Prof. Dr. Stephan Bender, Klinikdirektor der Kinder- und Jugendps­ychiatrie und erster Vorsitzender des Fördervereins, bei der Übergabe durch Sparkassendirektor Michael Orgas und Markus Derkum.

Johannes Krane-Erdmann, kommissarischer Schulleiter der Johann-Christoph-Winters-Schule und Lehrer in der Villa Kunterbunt, ergänzte: „Seit Jahren träumen die Kinder und Jugendlichen von einer Modernisierung des in die Jahre gekommenen, viel zu kleinen Außenbereichs. Wir planen eine deutliche Erweiterung mit zwei Multifunktionsfeldern, Kletterwand, Trampolin, kleinem Amphitheater als grünem Klassenzimmer, einer kleinen Bühne und vielem mehr. Die Geldspende heute kommt gerade richtig. Danke!“

„Wenn ich mit meiner künstlerischen Arbeit auch etwas für andere schaffen kann, erfüllt mich das besonders“, sagt Markus Derkum, der bereits zum fünften Mal bei der Lindenthaler Street Gallery ausgestellt hat. Er spendet seine gesamten Erlöse in Höhe von 1.500 Euro, welche die Sparkasse KölnBonn auf der Dürener Straße, in deren Fenstern er ausgestellt hatte, nochmal um denselben Betrag aufgestockt hat.

Nach oben scrollen